Durchschnitt Rechner

Als Durchschnitt bezeichnet man in der Mathematik eine Zahl, die man als Mittelwert aus mehreren Zahlen berechnet hat. In unserem Beispiel hier, muss mal ein Kioskbesitzer herhalten. Wie jeder andere „Selbstständige“ auch, muss ja mal berechnet werden, wie viel Umsatz man durchschnittlich im Monat macht.

Achtung, Du musst alle Felder ausfüllen um den genauen Durchschnittswert zu bekommen!

Durchschnitt Rechner

Wert 1
Wert 2
Wert 3

Der Durchschnitt, wird dabei auf das Jahr hochgerechnet. Dafür schreibt man sich in eine Tabelle, die einzelnen Monate und in eine weitere Spalte die jeweiligen Monatseinnahmen.

  • Bsp. Januar = 2200 Euro
  • Februar = … etc.

Hat man die Monatswerte für alle 12 Monate aufgeschrieben, addiert man die Zahlen zum Jahresumsatz. Damit man aber wieder auf einen „Monatsdurchschnitt“ kommt, muss der Jahresumsatz noch einmal durch 12 geteilt werden. Im Einzelnen heißt das, dass man für jeden Monat des vergangenen Jahres den gleichen Wert stehen hat. Dass man tatsächlich aber durchaus mal mehr oder auch mal weniger Umsatz gemacht hat, spielt dabei keine Rolle. Denn hier ist der Durchschnitt nur eine „Orientierungszahl“, die nicht zwangsläufig, tatsächlichen Werten entsprechen muss. Diesen Durchschnitt kann man natürlich auch auf die „Tage“ umrechnen oder auch mal auf die vergangenen Jahre. Allerdings ist doch der „Monatsdurchschnitt“ auch über mehrere Jahre, die sinnvollere Berechnung, weil man daran auch ablesen kann, wie sich das Geschäft entwickelt hat.

Mit dem gleichen Prinzip lässt sich der Durchschnitt noch für viele weitere Dinge berechnen, wie zum Beispiel Zensuren, Haushaltsausgaben oder der Kaffeeverbrauch.

Wichtig ist nur, dass man sich die einzelnen „Werte“ addiert und diese dann durch die „Anzahl der Werte“ teilt. Um den Durchschnitt zu berechnen braucht man also nichts weiter als einen „minimalistischen“ Taschenrechner, der mindestens die vier Grundrechenarten beherrschen sollte. Natürlich findet man so etwas auch online, aber mittlerweile können ja schon die Rechner im Handy mehr als nur das.

Deshalb ist das sicher keine „Berechnung“ für die man sich einen Rechner suchen sollte, den man nicht kennt und der vielleicht auch noch fehlerhafte Ergebnisse liefert. Dieses Berechnen ist so einfach, dass selbst Grundschüler es höchstens mit einer zusätzlichen Erklärung ausführen können.

Photo by Oeko-Institut e.V.