Finanzierungsrechner

Finanzierungsrechner sollte man sich nicht nur als einen besonders gut ausgestatteten Taschenrechner vorstellen. Zu einer Finanzierung gehört schließlich nicht nur das online berechnen, der Zinsen, für das Darlehen. Zu einer Finanzierung gehört ja immer auch noch eine Planung der Einnahmenseite.

Das heißt, dass man sich genau so penibel ausrechnen muss, was man verdienen muss, damit man seine Finanzierung auch wieder zurückzahlen kann.Ein Finanzierungsrechner sollte deshalb nicht nur einzelne Berechnungen enthalten, sondern auch Informationen, die rund um eine Finanzierung wichtig sein können. Das kann kein online Finanzierungsrechner auf einmal bieten. Damit man seinen Finanzbedarf trotzdem online berechnen kann, sollte man nicht vergessen, dass es hier nur um „mögliche“ Ergebnisse geht, weil diese Rechner nicht genau und flexibel genug sind, um die Finanzierung für den eigenen Bedarf zu berechnen.

Finanzierungsrechner

 

Das Erste was man berechnen muss, um eine Finanzierung auf die Beine zu stellen, ist natürlich der Bedarf. Es ist sehr wichtig, dass man sich zuerst einmal klar darüber wird, wie viel Geld man braucht um einen Hausbau oder einen Fahrzeugkauf zu finanzieren. Dabei darf nicht nur der Kaufpreis eine Rolle spielen, sondern auch die „Nebenkosten“ und die „laufenden“ Kosten, die daraus entstehen, sollte man berücksichtigen.Das ist vor allem deshalb wichtig, damit man bei der „Planung der Rückzahlung“ für diese Ausgaben auch noch genug „in Petto“ behält.

Dabei muss man auch genau ausrechnen, welche Einnahmen man hat und wie man seine Ausgaben koordiniert, damit man alles rechtzeitig bezahlen kann, ohne im Alltag von „Wasser und Brot“ zu leben.Für diese Berechnungen sollte man sich genau so viel Zeit nehmen, wie für die Finanzierungsberechnung, ganz gleich ob man diese Berechnungen online oder auf einem Blatt Papier macht. Nur wenn man auch langfristig im Voraus plant, kann man zumindest das Risiko mindern, dass man sich finanziell übernimmt. Aber auch bei seinem persönlichen Bedarf im Alltag sollte man nicht zu knapp kalkulieren. Falls doch noch mal dazwischen kommt, kann man sehr schnell ins Schleudern kommen und so nicht nur seine Finanzierung sondern auch seine gesamte finanzielle Situation auf das Spiel setzen.