Hosengrößen umrechnen

Hosengrößen für FrauenWenn Du eine neue Hose kaufen willst, kann es mitunter ganz schön kniffelig werden, die richtige Größe zu finden. Schließlich unterscheiden sich die Hosengrößen nicht nur danach, ob es sich um Hosen für Frauen, Männer oder Kinder handelt. Auch innerhalb der Größen für das jeweilige Geschlecht gibt es verschiedene Systeme. Und Jeans haben noch einmal ihre ganz eigenen Größen. Wir erklären Dir, wie Du Dich künftig in Sachen Hosengröße zurechtfindest.

Die Konfektionsgröße

Vielleicht wirst Du Dich fragen, warum es all die unterschiedlichen Hosengrößen überhaupt gibt. Dies liegt zum einen daran, dass zwischen Größen für Frauen, Männer und Kinder unterschieden wird. Zum anderen wird in Europa mit einem anderen Größensystem gearbeitet als in den USA und in Asien. Wenn Du Deine Hosengröße ermitteln willst, brauchst Du grundsätzlich folgende Maße:

  • Brustumfang: Um den Brustumfang zu messen, wird das Maßband waagerecht unter den Achseln und über die Brust angelegt.
  • Bauchumfang: Der Bauch- oder Taillenumfang ist der Umfang Deiner Gürtellinie. Sie verläuft zwischen der Oberkante Deiner Hüftknochen und dem Beginn der Rippen.
  • Hüftumfang: Für den Hüftumfang wird der Umfang Deines Gesäßes an der breitesten Stelle gemessen
  • Innenlänge Deiner Beine: Die Innenlänge Deiner Beine entspricht dem Abstand zwischen Deinem Schritt und Deiner Fußsohle. Gemessen wird diese senkrechte Linie, wenn Du aufrecht und mit leicht geöffneten Füßen stehst, wobei Dein Gewicht gleichmäßig auf beide Füße verteilt ist. Die innere Länge Deiner Beine darfst Du aber nicht mit dem Längenmaß verwechseln, das bei Jeansgrößen angegeben wird. Dieses Längenmaß beziffert nämlich die Länge der Innennaht vom Schritt bis zum Saum des Hosenbeines.
  • Körperhöhe: Die Körperhöhe ist die Länge zwischen Deinem Scheitel und Deiner Fußsohle, wenn Du aufrecht, ohne Schuhe und mit geschlossenen Füßen stehst.

Für europäische Konfektionsgrößen spielt der Brustumfang eine maßgebliche Rolle. Die Kleidergrößen in Europa werden nämlich grundsätzlich mithilfe folgender Formeln berechnet:

Männer Konfektionsgröße = Brustumfang : 2
Frauen Konfektionsgröße = Brustumfang : 2 – 6

Ein Mann mit einem Brustumfang von 96cm hat somit die Kleidergröße 48 (96cm : 2). Eine Frau mit diesem Brustumfang trägt die Konfektionsgröße 42 (96cm : 2 – 6cm). Diese Formeln sind jedoch eher als Orientierungshilfen zu verstehen, denn es ist nicht verbindlich vorgeschrieben, die Kleidungsgrößen danach festzulegen. Deshalb kann es durchaus sein, dass Kleidungsstücke trotz gleicher Größe je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen.

 

Die Hosengrößen für Frauen

Die normalen Kleidergrößen für Frauen gehen von einer Körpergröße zwischen 164 und 170cm aus. Bist Du kleiner als 164cm, kannst Du auf die Kurzgrößen zurückgreifen. Die Kurzgrößen ergeben sich, indem Du die Normalgröße durch 2 teilst. Bist Du hingegen größer 170cm, stehen Dir die Langgrößen zur Verfügung. Für die Langgrößen nimmst Du die Normalgröße mal 2.

Beispiel: Eine normale Konfektionsgröße ist die Größe 40. Die Kurzgröße dazu, die auch untersetzte Größe genannt wird, ist die Größe 20 (40:2). Die Größe 40 als Langgröße wiederum ist die Größe 80 (40*2).

Bei Jeans und teils auch anderen Hosen wird die Hosengröße nicht in einer europäischen Konfektionsgröße angegeben. Stattdessen entspricht die Größe hier dem Bundumfang in Zoll. Dabei sind ein Zoll (inch) 2,54cm. Der Wert, der den Bundumfang beschreibt, heißt dann W plus die entsprechende Zahl.

Die Tabelle mit Hosengrößen für Frauen sieht folglich so aus:

Europäische Konfektionsgröße 34 36 38 40 42 44 46 48 50
Jeansgröße in Inch (W) 26 27 28 30 31 32 34 36 38
Internationale Größe XS S S M M L L XL XL

Viele Hersteller arbeiten aber auch mit Doppelgrößen, also beispielsweise 36/38 oder 48/50. Zudem kann es bei der Zuordnung Unterschiede geben. So entspricht etwa W30 bei einigen Herstellern einer Konfektionsgröße 40, bei anderen Herstellern eher einer Kleidergröße 42.

 

Die Hosengrößen für Männer

Hosengrößen für MännerBei den Konfektions- und Hosengrößen für Männer ist es ähnlich wie bei den Hosengrößen für Frauen. Auch bei den Männern gibt es nämlich die Normalgrößen, die Kurzgrößen und die Langgrößen. Dabei ergeben sich hier die Kurzgrößen ebenfalls, indem die Normalgrößen halbiert werden. Für die Langgrößen werden die Normalgrößen verdoppelt.
Für Männer ergibt sich folgende Tabelle mit Hosengrößen:

Europäische Konfektionsgröße 44 46 48 50 52 54 56
Jeansgröße in Inch (W) 30 32 33 34 36 38 40
Internationale Größe XS S M M L L XL

 

Die Hosengrößen für Kinder

Hosengrößen für KinderBei Kleidung für Kinder bezeichnet die Konfektionsgröße die Körperhöhe in Zentimetern. Kinderkleidung in der Größe 134 ist somit für Kinder gedacht, die bis zu 134cm groß sind. Bis einschließlich Kleidergröße 146 sind die Kleidungsstücke für Jungen und Mädchen gleich. Ab der Kleidergröße 152 werden die Kleidergrößen für Mädchen in der Taille schmaler und dafür in der Hüfte etwas weiter als die Kleidergrößen für Jungs.

Die Kleidergrößen für Kinder beginnen oft bei Größe 104 und gehen jeweils in 6cm-Schritten bis zur Größe 176. Nach dem gleichen Schema, also jeweils in Abständen von 6cm, werden auch die Kleidergrößen für Babys und Kleinkinder angegeben. Sie beginnen üblicherweise bei Größe 50 und reichen bis Größe 98. Daneben gibt es Sondergrößen für sehr schmale und für kräftig gebaute Kinder. Die Kleidergrößen für schmale Kinder sind etwa 4cm kleiner als die Normalgrößen und werden angegeben, indem die jeweilige Normalgröße halbiert wird. Die Kleidergrößen für Kinder mit kräftigem Körperbau sind rund 6cm weiter als die entsprechenden Normalgrößen. Sie werden angegeben, indem zur Normalgröße 800 dazu addiert werden. Extragroße Kindergrößen sind etwa 14cm weiter. Hier erfolgt die Größeangabe durch die Normalgröße plus 600.

Beispiel: Die Kleidergröße 140 ist eine Normalgröße für Kinder. In der schmalen Ausführung entspricht dies der Kleidergröße 70. Als große Größe heißt die Kleidergröße 940, als extragroße Größe 740.

 

Die amerikanischen Jeansgrößen

Insbesondere bei Jeans setzt sich die Hosengröße aus zwei Werten zusammen:

  • Der erste Wert ist durch ein W gekennzeichnet und gibt den Bundumfang in Zoll wieder. Jeansgrößen für Frauen beginnen üblicherweise bei W25, was einem Bundumfang von 25 Zoll und damit 63,5cm entspricht. Bei den Männern beginnen die Hosengrößen meist mit W28. Standardmäßig gibt es die W-Größen dann bis Größe W40.
  • Der zweite Wert ist durch ein L gekennzeichnet und beschreibt, wie lang die Hose ist. Dabei bezieht sich der L-Wert auf die Länge der Innennaht, also der Naht vom Schritt bis zum Hosensaum. Die Hosenlängen sind für Frauen und Männer gleich. Standard sind dabei die Werte 30 für kurz, 32 für normal, 34 für lang und 36 für sehr lang. Bei einigen Herstellern gibt es aber auch 31, 33 und 35 als Zwischenlängen.

Auf dem Etikett einer Jeans steht als Größe beispielsweise 30/32 oder W30 L32. Das bedeutet, dass der Bundumfang der Hose 30 Zoll oder rund 70cm misst. Die Hosenbeine wiederum sind auf der Innenseite 32 Zoll oder 81cm lang. Die Umrechnung von Zoll bzw. Inch in Zentimeter erfolgt also immer mit dem Faktor 2,54, denn 1 Zoll = 2,54cm.

 

Internationale Kleider- und Hosengrößen umrechnen

Je nachdem, wo ein Kleidungsstück designed oder hergestellt wurde, weichen die Größen teils deutlich voneinander ab. Typische Beispiele sind Kleidungsstücke aus Italien und Frankreich. Hier klingen die Konfektionsgrößen zwar gleich. Die italienischen Größen sind jedoch um drei Werte und die französischen Größen um einen Wert höher als die deutschen Konfektionsgrößen. Noch einmal ganz eigene Konfektionsgrößen gibt es in Großbritannien. In den USA wiederum beginnen die Konfektionsgrößen für Frauen bei 4 und gehen in 2er-Schritten bis zur 20:

Deutschland 34 36 38 40 42 44 46 48 50
Italien 40 42 44 46 48 50 52 54 56
Frankreich 36 38 40 42 44 46 48 50 52
UK 6 8 10 12 14 16 18 20 22
USA 4 6 8 10 12 14 16 18 20
USA (Größen in Buchstaben) XS S M M L L XL 1X 2X

Bei den Konfektionsgrößen für Herren musst Du bei den US-amerikanischen Größen lediglich eine 10 dazuzählen, um die deutsche Größe auszurechnen. Die deutschen Größen 48 bis 56 heißen in den USA folglich 38 bis 46. Auch in den USA gibt es Normal- Kurz- und Langgrößen. Anders als hierzulande werden die Größen selbst dafür aber nicht umgerechnet. Stattdessen wird der entsprechende Buchstabe hinzugefügt. Dabei steht

  • S für short (kurz),
  • R für regulär (normal),
  • L für long (lang) und
  • XL für extra long (sehr lang).

Wichtig ist, die Längenangaben nicht mit den herkömmlichen Größenangaben in Buchstaben zu verwechseln. Diese Größen orientieren sich nämlich an der Körpergröße. Dabei gibt es standardmäßig die Größen

  • S = small (klein),
  • M = Medium (mittel),
  • L = large (groß) und
  • XL = extra large (sehr groß).

Weitere Größen ergeben sich, indem zusätzliche X hinzugefügt werden. XS ist dementsprechend sehr klein, XXL oder auch 2XL besonders groß.

Hosengrößen Übersicht als PDF Datei downloaden